Ein Mann Ende 30 sitzt in einem Cafe am Potsdamer Platz in Berlin und tippt auf seinem Handy rum. Im Fenster des Cafes spiegelt sich die hausInvest Immobilie P5.

Zahlen & Fakten

Eine Entwicklung, die sich sehen lassen kann.

WKN
980701
ISIN
DE009807016
Fondsauflegung
07.04.1972
Fondsart
Offener Immobilienfonds
2,6 %
Rendite¹
17,2 Mrd. €
Fondsvolumen²
45,54 €
Ausgabepreis
43,37 €
Rücknahmepreis
153
Immobilien
rund 1 Mio.
Anleger:innen³
In den vergangenen zehn Jahren

Nutzen Sie die stabile Wertentwicklung¹

Die frühere Wertentwicklung lässt nicht auf zukünftige Renditen schließen

Die Grafik zeigt die hausInvest Wertentwicklung Brutto und Netto pro Jahr kombiniert mit der Wertentwicklung, wenn man 10.000 € als Einmalanlage vor 10 Jahren investiert hätte

* Bei der Modellrechnung der Wertentwicklung für den Anleger (netto) werden ein Anlagebetrag von 10.000€ und 5 % Ausgabeaufschlag unterstellt, der beim Kauf anfällt und im ersten Jahr abgezogen wird. Der Ausgabeaufschlag ist ein Höchstbetrag, der im Einzelfall geringer ausfallen kann. Zusätzlich können Depotgebühren zur Verwahrung der Anteile anfallen, welche die Wertentwicklung für den Anleger mindern können.
** Berechnet nach BVI-Methode (ohne Ausgabeaufschlag, Ausschüttung sofort wieder angelegt).

Betrachtungszeitraum: 31.03.2012 bis 31.03.2022
Quelle: Commerz Real

Stand 31.03.2022

1972 bis 2022

Seit 50 Jahren erfolgreich

Seit der Erstauflage 1972 verzeichnet hausInvest jedes Jahr eine positive Wertentwicklung¹. Dank seiner erfolgreichen Anlagestrategie, seiner Größe und breiten Streuung konnte hausInvest als Offener Immobilienfonds souverän zu jeder Zeit sowohl Anteile annehmen als auch Anteile ausgeben und blieb somit stets offen für alle Anleger:innen. 

hausInvest ist ein zuverlässiges Investment und das seit 50 Jahren.

Liniendigramm dass die Wertentwicklung von hausInvest seit 1972 mit allen überstandenen Krisen zeigt
Außenansicht: Es wird die Fassade der hausInvest Immobilie 2Amsterdam in Amsterdam abgebildet

Die Gewinnausschüttung

hausInvest reicht mindestens 50 % der erwirtschafteten Erträge in Form regelmäßiger Ausschüttungen an seine Anleger:innen weiter. Ob Sie also direkt wieder anlegen oder sich davon etwas leisten möchten – Sie bestimmen selbst, was mit Ihrem Gewinn passiert.

Pro Anteil erhielten Anleger:innen im letzten Jahr 0,61 Euro, mit einer Gesamtausschüttung von rund 238 Millionen Euro.

Das Geschäftsjahr 2021/2022 im Rückblick

Der Fonds realisierte im letzten Geschäftsjahr alle geplanten Transaktionen, eine branchenübliche Vermietungsquote von 93,5 % % und damit Stabilität für Anleger:innen durch nachhaltiges und vorausschauendes Management. Mit einer Ein-Jahres-Rendite von 2,6 %¹ per 31.03.2022  hat hausInvest auch die angestrebte Zielrendite einmal mehr erreicht. Alle Zahlen und Fakten zum vergangenen Geschäftsjahr erhalten Sie in unserem Jahresbericht, der Mitte Juni veröffentlicht wird. Die wichtigsten Kennzahlen aus den letzten 6 Monaten finden Sie auch in unserem Halbjahresbericht.
Ausschüttung & Geschäftsjahr im Überblick
Collage der Geschäftsführung der Commerz Real Investmentgesellschaft, der KVG hinter hausInvest
Auf einen Blick

hausInvest Schwarz auf Weiß

Anlagehorizont

Die Grafik zeigt die Range von Anlagehorizonten: Kurzfristig, mittelfristig und langfristig und hat langfristig markiert, da hausInvest eine langfristige Anlageform ist

Risikoklasse

Die Grafik zeigt die Risikoklassen von Investmentprodukten von 1-7 und hat Risikoklasse 2 markiert, da dies die Risikoklasse von hausInvest ist
Dieser synthetische Risiko- und Ertragsindikator (SRRI) wird aus Wertentwicklungen der Vergangenheit errechnet. Die Risikoklasse 2 spiegelt die Volatilität des Fonds der letzten 5 Jahre wider, die auf Basis der monatlichen Renditen ermittelt wurden.

Allgemeine Informationen

Fondsname hausInvest
WKN  980701
ISIN DE0009807016
Fondsauflegung  07.04.1972
Fondswährung EUR
Ausgabeaufschlag (maximal) 5,0 %
Fondsvermögen (gerundet)² 17,2 Mrd.
Grundvermögen (gerundet)⁸  16.577.200.000 €
Bruttoliquidität (gerundet)⁹  2.377.400.000 €
Anzahl der Fondsobjekte  153
Vermietungsquote (per 31.03.2022) 93,5 %
Mietflächen, gesamt 2.900.000 m²
Anzahl Mieter (per 31.03.2022) 3.700
Verwaltungsvergütung 0,8 % (max. 1,0 %)
Verwahrstellenvergütung  0,021 % (max. 0,025 %)
 Gesamtkostenquote für Geschäftsjahr 2020/2021¹⁰ 0,84 %
 Geschätzte Gesamtkostenquote für Geschäftsjahr 2021/2022¹¹ 0,84 %
 Risiko- und Ertragsprofil (SRRI)¹² 2

 

Preisveröffentlichungen

Preisfeststellung (z.B.: tägl.,mtl.)   täglich
Schlusstag/Valuta  Auftragstag 
Annahmeschluss Orders Verwahrstelle
16:00 Uhr 
Medien der Preisveröffentlichung  überregionale Tageszeitungen, vwd, eigene Internet-Seite 

Portfoliostruktur

Das hausInvest Portfolio: Einmal um die Welt

153 Objekte in 18 Ländern und 57 Städten: hausInvest Immobilien sind auf der ganzen Welt verteilt. Bei der Auswahl setzen wir vor allem auf bewährte, stabile Märkte. Deshalb befindet sich fast die Hälfte der Immobilien in unserem Heimatmarkt Deutschland – einem traditionell besonders wertstabilen Markt.

Doch Stabilität ist erstmal die Basis. Deshalb nutzt hausInvest seine langjährige Erfahrung und Kenntnis globaler Märkte, um auch international mit hochwertigen Immobilien zu punkten. So können weltweit Marktchancen genutzt werden, während die globale Streuung der Investmentobjekte für einen Ausgleich der Risiken sorgt.

Grafik die die geografische Verteilung von den hausInvest Immobilien zeigt
Stand: 31.12.2021
Grafik die die Verteilung der Nutzungsarten von den hausInvest Immobilien zeigt

Stand 31.12.2021

Anteilig, bezogen auf Beteiligungsquote.
Auf Basis der Nutzflächen (in m²).

Vielfältige Nutzungsarten: Die Mischung macht’s

Mit über 3.700 Mietern aus zahlreichen Branchen ist hausInvest nicht nur nach außen, sondern auch nach innen in jeder Hinsicht breit diversifiziert. Durch 14 unterschiedliche Nutzungsarten, langfristige Mietverträge und kleinteilige Flächenvermietung verfügt der Fonds über ein stabiles, breit aufgestelltes Fundament.

Auch unsere Immobilien selbst sind vielfältig: Neben Schmuckstücken in Frankfurt, New York oder London gehören viele weniger prominente, aber dafür besonders zuverlässige Immobilien zu hausInvest.

So vereinen sich die Schlüsseleigenschaften all unserer Immobilien zu einem rundum wertvollen und vielseitigen Portfolio.

Innenansicht: Es wird ein Büro in der hausInvest Immobilie Omniturm in Frankfurt am Main abgebildet

Office

Die hausInvest Kernkompetenz – und eines der am stärksten umkämpften und fordernden Segmente der nächsten Jahre. Die Arbeitswelt ist im Wandel und erfordert von Flächenanbietern Flexibilität, Wandlungsfähigkeit und eine nachhaltige Denkweise.

Durch den partnerschaftlichen Austausch mit seinen Mietern und die gemeinsame Entwicklung von innovativen, kreativen Konzepten ist hausInvest europaweit einer der führenden Anbieter auf diesem Gebiet.
Innenansicht: Es wird die Lobby des Melia Hotels in der hausInvest Immobilie One Forty West in Frankfurt am Main abgebildet

Hotel

Auch im Hotelsegment setzt hausInvest auf Diversifikation: Von Longstay-Häusern über Business- bis hin zu Freizeit-Hotels ist im Portfolio alles vertreten. So bleibt Hausinvest anpassungsfähig, auch in Hinblick auf sich wandelnde Bedürfnisse von Mietern und Gästen.
Innenansicht: Es wird der Adidasstore der hausInvest Immobilie Adidas-Haus in Berlin abgebildet

Einzelhandel

Der Online-Handel verändert, wie wir einkaufen – und damit auch die klassische Infrastruktur von Shopping-Zentren. Diesen Trend nutzt hausInvest, um Ladenflächen weiter zu diversifizieren, umzubauen und neu nutzbar zu machen, wie z.B. im Forum City Mühlheim:  

Ab 2023 werden 14.500 Quadratmeter als „Forum Medikum“ für medizinische und therapeutische Zwecke genutzt.
Modern eingerichtete Wohnung mit großen Fenstern in der hausInvest Immobilie Seetor Living in Nürnberg

Wohnen

Core-Immobilien mit luxuriösem Interieur und exklusiven Wohnflächen, wie z.B. im Frankfurter One Forty West, sind nur eine Art, wie hausInvest Wohnraum schafft. 

Seit 2019 setzt sich hausInvest verstärkt dafür ein, auch das Angebot von bezahlbarem Wohnraum in urbanen Lagen auszubauen. Davon profitieren der Fonds und seine Anleger:innen gleich doppelt: 

Zum einen hilft hausInvest aktiv dabei, städtische Lebensräume sozialer, nachhaltiger und inklusiver zu gestalten. Zum anderen tragen langfristige Verträge mit Städten und Gemeinden zur zuverlässigen Planbarkeit der Fondsperformance bei.
Innenansicht: Es wird der Eingangsbereich in der hausInvest Immobilie Omniturm in Frankfurt am Main abgebildet

Weitere Nutzungsarten

Neben den großen Segmenten wie Office, Hotel, Einzelhandel und Wohnen verteilen sich hausInvest Immobilien und ihre Vermietungsflächen auf verschiedenste Bereiche, von Gastronomie bis hin zu Logistik oder Kultur & Entertainment – oder vereinen sogar mehrere Segmente in einer Immobilie, wie z.B. im Omniturm Frankfurt: 

Auf 54.000 Quadratmetern finden sich hier Wohnungen, Büroflächen, Restaurants und Eventräume – für eine funktionale Balance, die über das klassische Work-Life-Konzept weit hinausgeht.

Chancen und Risiken von hausInvest

Chancen

  • Bequem und einfach in solide Immobiliensachwerte investieren.
  • Stabile Erträge bei geringen Wertschwankungen (Wertentwicklungen der Vergangenheit bieten keine Gewähr für die Zukunft).
  • Breite Risikostreuung der Immobilien über Länder, Standorte, Nutzungsarten und Mieter.
  • Hohe Vermietungsquote
  • Grundsätzlich börsentägliche Ausgabe und Rücknahme der Anteile über die Fondsgesellschaft.⁶
  • Für diesen Fonds bleiben gemäß aktueller Rechtslage 60 % der Erträge für Privatanleger steuerfrei.⁷

Risiken

  • Die Werte von Immobilien und Liquiditätsanlagen können schwanken.
  • Risiken einer lmmobilienanlage wie zum Beispiel Vermietungsquote, Lage, Bonität der Mieter, Projektentwicklungen.
  • Trotz weitgehender Währungssicherung verbleibt ein Restwährungsrisiko.
  • Bei Rückgaben von Anteilen gilt eine 24-monatige Mindesthaltedauer und zwölfmonatige Kündigungsfrist.⁶
  • Ein grundsätzliches Risiko bei Immobilienfonds besteht in der vorübergehenden Aussetzung der Anteilscheinrücknahme aufgrund nicht ausreichender Liquidität bis hin zu einer geordneten Auflösung des Fonds.
  • Die vor dem 22. Juli 2013 erworbenen Fondsanteile können zum Nachteil der ab dem 22. Juli 2013 erworbenen Anteile möglicherweise schneller liquidiert werden.

Mit Geld spielt
man nicht.

Erst recht nicht mit 17,2 Mrd. Euro² 
von einer Million Anleger:innen³.

Porträtbild von Mario Schüttauf, Head of Portfoliomanagement
Mario Schüttauf
hausInvest Fondsmanager

Mit Geld spielt
man nicht.

Erst recht nicht mit 17,2 Mrd. Euro² 
von einer Million Anleger:innen³.


¹ Wertentwicklung Stand: {{standwertentwicklung}}. Berechnet nach BVI-Methode (ohne Ausgabeaufschlag, Ausschüttung sofort wieder angelegt). Wertentwicklungen der Vergangenheit bieten keine Gewähr für die Zukunft.

² Nettofondsvermögen (Bruttofondsvermögen abzgl. Verbindlichkeiten und Rückstellungen)

³ Die Anzahl der Anleger ist das Ergebnis einer Hochrechnung auf Basis von Angaben Dritter

⁴ Nach SRRI (Synthetischer Risiko- und Ertragsindikator). Die Einstufung der Risikoklasse ist nicht garantiert und kann sich in Zukunft verändern. Dieser Fonds wurde in die o.g. Risikoklasse eingestuft, weil seine Renditen geringen Schwankungen unterliegen.

⁵ Bei der Modellrechnung der Wertentwicklung für den Anleger (netto) werden ein Anlagebetrag von 1.000 € und 5 % Ertragsanteil orientiert am Ausgabeaufschlag unterstellt, der beim Kauf anfällt und im ersten Jahr abgezogen wird. Der Ertragsanteil orientiert am Ausgabeaufschlag ist ein Höchstbetrag, der im Einzelfall geringer ausfallen kann. Zusätzlich können Depotgebühren zur Verwahrung der Anteile anfallen, welche die Wertentwicklung für den Anleger mindern können.

⁶ Für die ab dem 22. Juli 2013 erworbenen Anteile gilt eine 24-monatige Mindesthaltedauer und eine 12-monatige Kündigungsfrist. Für die vor dem 22. Juli 2013 erworbenen Anteile sind diese Fristen nur zu beachten, sofern die Freibetragsgrenze von 30.000 € pro Kalenderhalbjahr überschritten wird. Die Rückgabe ist dann nicht möglich, wenn die Fondsgesellschaft aufgrund der gesetzlichen Vorschriften die Anteilscheinrücknahme ausgesetzt hat.

⁷ Gemäß § 20 Abs. 4 InvStG besteht ggf. im Rahmen der persönlichen Steuererklärung die Möglichkeit, die 80%ige Teilfreistellung geltend zumachen. Wir verweisen dazu auf die Publikation zur bewertungstäglichen Auslandsimmobilienquote.

⁸ inkl. unbebaute Grundstücke, im Bau befindliche Objekte, sowie in Immobiliengesellschaften gehaltene Immobilien

⁹ Bankguthaben und Termingelder, sowie Wertpapiere (100% des Kurswertes)

¹⁰ Enthält alle Kosten (ohne Transaktionskosten, Bewirtschaftungs-/Instandhaltungskosten und Finanzierungskosten für Immobilien und Immobilien-Gesellschaften), die dem Fondsvermögen im Geschäftsjahr 2020/2021 per 31.03.2021 belastet wurden. (TER)

¹¹ Enthält die geschätzten Kosten (ohne Transaktionskosten, Bewirtschaftungs-/Instandhaltungskosten und Finanzierungskosten für Immobilien und Immobilien-Gesellschaften). Diese Kostenschätzung erfüllt nicht den Anforderungen an einen aufsichtsrechtlich vorgeschriebenen Kostenausweis nach MiFID, den Sie rechtzeitig vor Auftragsausführung erhalten werden.

¹² Die Einstufung der Risikoklasse ist nicht garantiert und kann sich in Zukunft verändern. Dieser Fonds wurde in die o.g. Risikoklasse eingestuft, weil seine Renditen sehr geringen Schwankungen unterliegen.